Skip to main content

WELCHEN LUFTDRUCK SOLLTE ICH NUTZEN?

Optimal aufgepumpte Reifen passen sich besser an Unebenheiten auf der Straße an, absorbieren Stöße effektiver und ermöglichen es Ihnen, effizienter und sicherer mit mehr Komfort und Kontrolle zu fahren.

Wie Mountainbiker seit langem wissen, übertragen Reifen, die auf einen höheren Druck als für die Gegebenheiten erforderlich aufgepumpt sind, mehr Stöße und Vibrationen und kosten schlußendlich Geschwindigkeit sowie Energie, da der Fahrer mehr Kraft aufbringen muss, das Fahrrad auf der Strecke zu halten ohne von kleinenHindernisse, wie klein sie auch sein mögen, ausgebremst zu werden.

REIFENDRUCK EMPFEHLUNGEN

Ändern Sie Ihren Reifendruck basierend auf der Straßenbeschaffenheit auf der Sie fahren:

Lange hielt sich der Mythos, dass ca.100 psi (6,9 bar) die magische Zahl für optimale Geschwindigkeit und Grip ist. Auf brandneuen, glatten Straßen könnten sich Ihre Reifen bei diesem Druck großartig aufgepumpt anfühlen. Wenn Sie jedoch auf etwas anderem als einer perfekt glatten Oberfläche fahren (was, wenn wir ehrlich sind, die meisten von uns die meiste Zeit fahren), empfehlen wir, die Vorteile der Tubeless- und Hookless-Technologie zu nutzen und mit 10 bis15 psi / 0,7-1,0 bar weniger zu fahren als das, was Sie normalerweise nutzen (etwa 85-90 psi / 5,9-6,2 bar bei 6,9 bar (100 psi), wie oben erwähnt). Dies ermöglicht es dem Reifen, sich besser an Unebenheiten auf der Straße anzupassen, wodurch der Fahrkomfort und das Fahrverhalten verbessert wird. Ebenso sollten Sie unter nassen Bedingungen 10 psi / 0,7 bar weniger als normalerweise nutzen, um eine verbesserte Kontaktfläche und einen viel besseren Grip zu erzielen.

Passen Sie den Reifendruck an das Volumen des verwendeten Reifens an:

6,2 bar (90 psi) könnten perfekt für Ihr Gewicht und die Fahrbahn sein, wenn Sie 25c-Reifen verwenden. Wenn Sie sich jedoch für einen Wechsel zu breiteren 28c-Reifen entscheiden, erhöht sich das Reifenvolumen erheblich, was bedeutet, wenn Sie die gleichen gleichmäßigen und geschmeidigen Fahrqualitäten bei Ihrer neuen Reifengröße suchen, Sie den Luftdruck verringern müssen.

Passen Sie Ihren Reifendruck an Ihr Gewicht an:

Reifen tragen das Gewicht des Fahrers und des Fahrrads sowie jegliches Gepäck oder Ausrüstung; Aus diesem Grund benötigen schwerere Fahrer mehr Druck und leichtere Fahrer weniger. Daher ist es wichtig, den Reifendruck an Ihr Gewicht anzupassen, anstatt zu versuchen, mit einem Druck alle Eventualitäten abzudecken (wie die oben erwähnte magische 6,9 bar (100 psi)!).

Pumpen Sie niemals über den auf der Felge, dem Reifen und / oder dem Felgenband angegebenen maximalen Reifendruck auf:
Um sicherzustellen, dass jede Fahrt sicher ist, bietet CADEX einen empfohlenen maximalen (MAX) Reifendruck, der entweder auf der Felge, dem Reifen oder dem Felgenband angegeben ist. Sie sollten Ihren Reifen niemals über diesen Druck hinaus aufpumpen.

Der maximale Reifendruck ist NICHT der empfohlene Reifendruck:

Um sicherzustellen, dass jede Fahrt großartig ist, empfiehlt CADEX, dass Sie Ihre Reifen niemals bis zum maximalen Druck aufpumpen. Das Aufpumpen auf maximalen Druck ist meistens nicht erforderlich und kann aus den oben genannten Gründen zu einem harten, unangenehmen und potenziell gefährlichen Fahrerlebnis führen. Stattdessen empfiehlt CADEX, die hier vorgestellten Empfehlungen und Richtwerte zu befolgen.

Überprüfen Sie vor jeder Fahrt den Reifendruck:

Dies geht bis zum Anfang zurück : Optimal aufgepumpte Reifen passen sich besser an Unebenheiten auf der Straße an, absorbieren Stöße effektiver und ermöglichen es Ihnen, effizienter und sicherer mit mehr Komfort und Kontrolle zu fahren. Eine einminütige Druckprüfung vor jeder Fahrt, um sicherzustellen, dass Ihre Reifen ausreichend aufgepumpt sind, kann den Unterschied ausmachen!

DEN RICHTIGEN LUFTDRUCK FÜR TUBELESS REIFEN FINDEN

  1. In der Tabelle mit den Luftdruck-Empfehlungen finden Sie einen „Startdruck“, der auf Ihrem Gewicht, dem Reifenvolumen und der Innenbreite der Felge basiert.
  2. Machen Sie eine Testfahrt. Wenn Sie das Fahrverhalten als zu hart empfinden oder die Traktion verlieren, senken Sie den Reifendruck um einige Psi.
  3. Wenn Sie dagegen feststellen, dass das Fahrrad zu träge ist oder sich die Reifen unter Ihrem Gewicht viel zu weich anfühlen, erhöhen Sie den Luftdruck um einige Psi. Achten Sie genau darauf, wie weich sich Ihr Hinterrad und Ihr Reifen unter Ihrem Gewicht anfühlen, insbesondere wenn Sie über unebene Straßen fahren. Wenn Sie die Felge nach einem Stoß durch den Reifen spüren können, fügen Sie sofort Luftdruck hinzu.
  4. Wiederholen Sie Schritt 2 und Schritt 3, bis Sie einen Druck gefunden haben, der die perfekte Balance zwischen geringem Abrollverhalten, Komfort, Grip und Traktion bietet. Zögern Sie nicht, innerhalb der hier angegebenen Grenzen zu experimentieren, und vergessen Sie nicht, dass Sie mit der Hookless Und Tubeless Technologie einen deutlich, sogar deutlich!, geringeren Reifendruck fahren können, als Sie es traditionell gewohnt sind.

REIFENDRUCK EMPFEHLUNGEN FÜR CADEX HOOKLESS FELGEN UND TUBELESS REIFEN

WELCHE REIFEN KANN ICH NUTZEN?

CADEX Komponenten sind für die Verwendung als System konzipiert, und CADEX Reifen sind die beste Wahl für den Einsatz mit CADEX Laufradsätzen.

Wenn Sie jedoch lieber einen anderen Reifen verwenden möchten, finden Sie hier die Reifen mit einem angegebenen Maximaldruck über 5 bar (72,5 psi), die das CADEX-Testprotokoll für die Verwendung mit CADEXHookless Felgen bestanden haben:

LEARN MORE